Besuchs­re­ge­lung für das St. Anto­ni­us-Haus

Ab dem 18.06.2020 sind die Bedin­gun­gen für Besu­che bei den Bewohner*innen im St. Anto­ni­us-Haus wei­ter gelo­ckert. Die ent­spre­chen­den Rege­lun­gen ent­neh­men Sie bit­te dem Info­brief für die Ange­hö­ri­gen.

Herz­li­chen Dank für Ihr Ver­ständ­nis und will­kom­men zurück im St. Anto­ni­us-Haus!


Tages­pfle­gen wie­der geöff­net

Mit den diver­sen Ver­än­de­run­gen der Nie­der­säch­si­schen Ver­ord­nung über infek­ti­ons­schüt­zen­de Maß­nah­men gegen die Aus­brei­tung des Coro­na-Virus ist der Betrieb von Tages­pfle­gen für Senio­ren wie­der erlaubt. Dabei dür­fen wir aus Grün­den des Infek­ti­ons­schut­zes und wegen unse­res Hygie­nekon­zepts noch nicht alle Plät­ze bele­gen.

Unse­re Tages­pfle­gen in Bad Laer am Paul­brink und in Bad Laer-Rems­ede im St. Anto­ni­us-Haus haben bereits seit Anfang Juni wie­der geöff­net. Soll­te mehr Bedarf an Tages­pfle­ge­plät­zen vor­han­den sein, als wir anbie­ten kön­nen, ver­su­chen wir im Gespräch mit unse­ren Gäs­ten und ihren Ange­hö­ri­gen gute Lösun­gen für alle zu fin­den.

Unse­re Tages­pfle­ge St. Johan­nis in Glandorf öff­nen wir erstein­mal nicht mehr. Der lan­ge geplan­te Neu­bau in der Kol­ping­stra­ße wird jetzt kon­kret, und wir hof­fen, ab 2022 wie­der vor Ort sein zu kön­nen. Bis dahin wol­len wir unse­re Tages­pfle­ge in Rems­ede so ver­grö­ßern, dass auch alle Glandor­fer Gäs­te sich bei uns wohl­füh­len kön­nen.


Herz­lich Will­kom­men!

Wir bie­ten Ihnen im süd­li­chen Land­kreis Osna­brück Pfle­ge aus einer Hand: In Bad Laer-Rems­ede fin­den Sie in unse­rem St. Anto­ni­us-Haus 48 Ein­zel­zim­mer für die Langzeit‑, Kurz­zeit- und Ver­hin­de­rungs­pfle­ge. Unser Häus­li­cher  Pfle­ge­dienst unter­stützt Sie bei der ambu­lan­ten Pfle­ge in den eige­nen vier Wän­den. Dane­ben fin­den Sie unter dem Dach der Cari­tas-St. Anto­ni­us Pfle­ge GmbH drei Tages­pfle­ge­ein­rich­tun­gen in Rems­ede, Bad Laer und Glandorf.

Prak­ti­kum und Frei­wil­li­gen­dienst (BFD/FSJ)

Frei­wil­li­gen­diens­te, wie das Frei­wil­li­ge Sozia­le Jahr (FSJ) oder der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst (BFD), bie­ten eben­so wie ein Prak­ti­kum die Mög­lich­keit, für einen begrenz­ten Zeit­raum in einen sozia­len Beruf her­ein­zu­schnup­pern.